Bereits in der ersten virtuellen Jahreshauptversammlung war es Niels Rossow großes Anliegen für die Zukunft – und jetzt folgen diesen Worten Taten. Der 1.FCN sieht sich als Verein in Franken nicht nur als Bindeglied von Fußballinteressierten, sondern auch als verbindendes Element im Sozialraum Franken!

 
Und diese Ausrichtung hat nun auch die Lebenshilfe Altmühlfranken erreicht. Unter der sozialen Plattform UnserClub.de hat die Firma Zettl MEDITEC eine Charge FFP2-Masken spendiert. Im Zeichen der Unterstützung – dem „Zammhalten“ wurden diese Masken dann an unterschiedliche Partner-Institution des FCN verteilt. Auch der hiesige Fanzusammenschluss „Supporters Club Nürnberg“ hat einen Anteil zugeteilt bekommen. Frau Segl – Mitglied der Supporters - war der Ansicht, dass diese Spende in den Reihen der Lebenshilfe sicherlich gut ankommen sollte – da ja seit Beginn der Pandemie viele Arbeitsbereiche ohne Unterlass „unter Dauerstrom“ stehen. Dies können wir natürlich nur unterstreichen. In vielen Bereichen unserer Arbeit ist das Tragen von FFP2-Masken schon sehr schnell Pflicht gewesen, bevor die Allgemeinbevölkerung überhaupt damit konfrontiert wurde.

 

Wir danken daher an dieser Stelle außerordentlich sowohl den Supporters, dem 1.FCN, als auch der Firma Zettl MEDITEC für diese willkommene Unterstützung. Vielleicht können wir ja auch in nicht allzu ferner Zukunft mit einem inklusiven Anfeuern der Mannschaft im Stadion oder auf dem Trainingsplatz gemeinsam feiern.

 

Hier geht´s zur offiziellen Seite des Clubs: https://unserclub.de/10000masken

Lebenshilfe - Hilfe vom FCN
FCN #10000Masken