Anlässlich der diesjährigen Messe „Wir in Altmühlfranken“ vom 04. bis 07. April veranstaltete die Lebenshilfe Altmühlfranken e.V. einen Ideenwettbewerb zur Namensgebung der zukünftigen Integrativen Kinderkrippe und Kindertagesstätte im Hollerfeld in Gunzenhausen.

Die Lebenshilfe Altmühlfranken e.V. freute sich sehr über die rege Teilnahme der Besucher an diesem Wettbewerb. Es gingen über 200 Ideen ein! Zudem zeigten sich viele Besucher*innen interessiert an diesem neuen Projekt.

Der 1. Preis ging an Frau Simone Wright aus Dentlein. Der Gutschein über eine Bierzeltgarnitur der Weißenburger Werkstätten wurde mit Freude entgegengenommen, somit steht dem nächsten Grillabend nichts mehr im Wege.

Der 2. Preis, über einen Gutschein in Höhe von 50 € für den Werkstattladen, ging an Jule Hüttmeyer aus Neuendettelsau. Auf ca. 40m2 Verkaufsfläche präsentieren die Weißenburger Werkstätten in ihrem Werkstattladen Produkte aus eigener Herstellung.

Der 3. Preis, über einen Gutschein in Höhe von 30 € für die Cafes „Lebenskunst“ in Gunzenhausen, Treuchtlingen und im Weißenburger Bahnhof, konnte sich Herr Michael Oßwald aus Kammerstein freuen.
Lebenshilfe Altmuehlfranken Ideenwettbewerb
v.r.n.l. Simone Wright, Jule Hüttmeyer, Jochen Halbmeyer (Lebenshilfe AF)

Die Lebenshilfe Weißenburg e.V. bedankt sich aufs Herzlichste bei allen Teilnehmern*innen des Ideenwettbewerbs.