Mit dem Nordtor im Römerkastell suchten sich die Erzieherinnen der neuen integrativen Kindertagesstätte „Römerschätze“ in Steinleinsfurt ein ganz besonderes Ziel für ihren ersten Laternenzug aus.

Auch die Bewohner und Mitarbeiter des nahegelegenen Wohnheims der Lebenshilfe reihten sich in den langen Laternenzug, der von Sankt Martin hoch zu Ross angeführt wurde, mit ein. Vor einzigartiger nostalgischer Kulisse spielten Kinder und Mitarbeiter die Geschichte des Sankt Martin, tanzten einen Laternentanz und sangen gemeinsam Martinslieder. Zum Ausklang lud der Elternbeirat und das Kita-Team in den Garten der Kita zum gemütlichen Beisammensein bei Glühwein, Punsch und Plätzchen ein.