Wir haben uns sehr gefreut über den Besuch von Herrn Landrat Gerhard Wägemann beim Offenen Treff im Brandenburger Hof.

Seit 2010 treffen sich 1x im Monat Menschen mit und ohne Behinderung zum Offenen Treff bei der Betty im Brandenburger Hof, um sich bei sehr gutem Essen und einem gemütlichen Ambiente zu unterhalten.

Ein interessantes und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm erwartet die Besucher am Sonntag, den 14. Oktober 2018 von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr beim 6. Inklusiven Kulturfestival im Altmühlsee Informationszentrum (AIZ) in Muhr am See. „Gemeinsam Spaß haben“ lautet das Motto der Veranstaltung für die ganze Familie, die Kunst und Kultur als Brücke zwischen Menschen mit und ohne Behinderung in den Mittelpunkt rückt.

Bühnenprogramm:

9.30 Uhr            Eröffnung

9.45 Uhr            Theater mit Tommy und den Schokolinsen: Die Abenteuer des Raumschiffes Chaos

10.15 Uhr          TonArt - Schlager zum Mitsingen

10.30 Uhr          Afrikanische Trommelrhythmen

11.00 Uhr          Freestyle Gang - Hip Hop, Rock und Schlager

11.30 Uhr          Jollipops: Jonglage

12.00 Uhr          Musketiere: Fechtvorführung

12.30 Uhr          Kehlköpfe: Playback und A-Capella

13.00 Uhr          Tanzspirale: Showtanz          

13:30 Uhr          Funny Playbacks: Playbackshow

14:00 Uhr          Lebi-Rock-Friends: Deutschsprachiger Cover-Rock-Pop-Schlager

15:00 Uhr          Fanta Flip Flops: Tanz und Jonglage

15:30 Uhr          Schmetterlinge: Pop Rock

16:30 Uhr          Clowns vor Ort: Clownstheater

17:00 Uhr          Werkstatt Allstars: Folk und Mittelalterfolk

 

Am Mittwoch, den 13. Juni waren die Eltern der integrativen Kita „Römer-Schätze“ zur Elternbeiratswahl eingeladen. Im Voraus hatten die Eltern die Möglichkeit sich als Elternbeirat aufstellen zu lassen und teilten über einen kurzen Steckbrief mit, wer sie sind und was sie mit dem Elternbeirat bewirken wollen.

Dieses Jahr ist eine Gruppe von 7 Menschen mit Behinderung und 2 Mitarbeiter der Offenen Behindertenarbeit zur Wochenendfreizeit in die Landeshauptstadt nach München gefahren.

Bei sehr gutem Wetter konnte nach der DGB-Kundgebung und einer ökumenischen Maiandacht im Zentrum der Stadt Treuchtlingen das „Fest der Kulturen“ am 1.Mai stattfinden. Der Beitrag der landkreisübergreifend tätigen Arbeitsgemeinschaft Offener Hilfen (OBA im Landkreis Weißenburg Gunzenhausen) zusammen mit dem örtlichen „Lokalen Teilhabe Kreis“ aus der Stadt Gunzenhausen lag neben dem Infostand und kulinarischer Versorgung vorallem im Kleinkunstbereich: