Am Mittwoch, den 13. Juni waren die Eltern der integrativen Kita „Römer-Schätze“ zur Elternbeiratswahl eingeladen. Im Voraus hatten die Eltern die Möglichkeit sich als Elternbeirat aufstellen zu lassen und teilten über einen kurzen Steckbrief mit, wer sie sind und was sie mit dem Elternbeirat bewirken wollen.

Dieses Jahr ist eine Gruppe von 7 Menschen mit Behinderung und 2 Mitarbeiter der Offenen Behindertenarbeit zur Wochenendfreizeit in die Landeshauptstadt nach München gefahren.

Bei sehr gutem Wetter konnte nach der DGB-Kundgebung und einer ökumenischen Maiandacht im Zentrum der Stadt Treuchtlingen das „Fest der Kulturen“ am 1.Mai stattfinden. Der Beitrag der landkreisübergreifend tätigen Arbeitsgemeinschaft Offener Hilfen (OBA im Landkreis Weißenburg Gunzenhausen) zusammen mit dem örtlichen „Lokalen Teilhabe Kreis“ aus der Stadt Gunzenhausen lag neben dem Infostand und kulinarischer Versorgung vorallem im Kleinkunstbereich:

„Der kleine Prinz war für uns alle eine Bereicherung“ schwärmt Anja Michel von der U 21 der Weißenburger Bühne, die eine große Gruppe an Kindern und Jugendlichen das Theaterspielen lehrt. Erstmalig traten bei dem Theaterstück Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam auf und ergänzten sich auf der Bühne in ganz besonderer Weise.

 

Über einen neuen Ford Transit konnten sich die Wohnstätten der Lebenshilfe Weißenburg e.V. freuen. Möglich gemacht wurde diese Anschaffung durch die „Aktion Mensch“.

Die „Aktion Mensch“ übernahm rund 70 Prozent der Anschaffungskosten. Diese und viele weitere Förderungen ermöglichen die etwa 4,6 Millionen Menschen, die sich regelmäßig an der Aktion Mensch-Lotterie beteiligen.